Mittwoch, 21. August 2013

Alle im Boot?

Leserbrief von Hanne Harder zum Artikel im Wedel-Schulauer Tageblatt vom 17.08.2013 GuD-Leitung: Stadtwerke als Planer im Boot. Leserbriefe geben nicht automatisch die Meinung aller BI Mitglieder wieder.

Bürgerbeteiligung sichergestellt durch Kooperationsvereinbarung der Stadtwerke Wedel mit Vattenfall?

Die Nachricht, dass die Stadtwerke Wedel sich zukünftig verantwortungsvoll in die Planungen der Gaspipeline für das geplante GuD Wedel einbringen werden, ist für die Wedeler Bürgerinnen und Bürger sicher sehr beruhigend.
Bisher war es nämlich leider unmöglich, irgendwelche Informationen zu erhalten. Nicht einmal die Genehmigungsbehörde in Kiel kennt den derzeitigen Planungsstand!
Als 100% Tochter der Stadt, ist der Aufsichtsrat der Stadtwerke zudem mit verantwortungsvollen Politikern besetzt, denen das Wohl der Wedeler ein großes Anliegen ist.
Nach bisherigen Informationen soll die Bürgerbeteiligung an einem Antragsverfahren zur Gaspipeline durch den Bau einer "kleinen" Leitung umgangen werden. Aber zukünftig werden ja nun, wie der Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Kissig im Wedel Schulauer Tageblatt erläuterte, die Stadtwerke die Interessen der BürgerInnen in die Planungen einbringen.
Man kann daher gespannt sein, wann die künftigen "Anlieger" von den Stadtwerken zum Interessenaustausch gebeten werden und eine Offenlegung der Planungen (z.B. Verlauf der Gas-Pipeline) erfolgt.

Hanne Harder

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.